Electric Love Festival 2024: Ob trocken oder nass – das ELF macht immer Spass

07.07.2024

Electric Love Festival 2024 (c) maic
Mega-Show

Das Electric Love Festivals 2024 zieht trotz erschwerten Wetterbedingungen am Samstag eine positive Bilanz. Dank der raschen Kooperation der Besucher konnte das Festival, auch wenn verzögert, weitergeführt werden.

Der letzte Festivaltag des Electric Love Festival 2024 erlebte einen turbulenten Start, als eine heftige Gewitterzelle das Festivalgelände im Salzburger Land mit Sturmböen von bis zu 100 km/h streifte. Diese Wetterbedingungen zwangen die Veranstalter zu einer verspäteten Öffnung des Geländes, um die Sicherheit der Besucher und Mitarbeite zu gewährleisten. 

In enger Abstimmung mit der Meteorologin vor Ort und den lokalen Behörden reagierte das Team des Electric Love Festivals frühzeitig auf die Unwetterwarnungen. Besucher auf dem Campingplatz wurden aufgefordert, Schutz in ihren Fahrzeugen zu suchen, bis das Unwetter vorbeigezogen war. Dank der Kooperation der Festivalbesucher konnte die Räumung rasch durchgeführt werden.

"Die frühe Kommunikation mit den Besucher bezüglich der Campingplatz-Räumung war absolut richtig und wichtig", betonten die Rettungskräfte. Auch die Polizei berichtet von einer ruhigen Veranstaltung mit wenigen Einsätzen. Die Feuerwehr hob hervor, dass die Verschiebung dank der engen Zusammenarbeit des Veranstalters mit allen Einsatzkräften reibungslos verlief. Das Festivalgelände konnte nach dem Unwetter um 20:45 Uhr wieder geöffnet werden. 

Trotz der Herausforderungen konnten die Electric Love Besucher nach Öffnung des Geländes wieder ausgelassen feiern und ließen sich nicht von den erschwerten Wetterbedingungen stoppen.

zurück