Red Bulls gewinnen heißes erstes Playoff-Duel gegen Linz

04.03.2024

Atte Tolvanen (EC RBS) (c) GEPA pictures Mandl
Atte Tolvanen (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg siegte im ersten Playoff-Viertelfinalspiel der win2day ICE Hockey League gegen die Steinbach Black Wings Linz zuhause mit 4:0 und legt damit in der Best-of-Seven-Serie mit 1:0 vor. Nach einem ausgeglichenen, aber hektischen ersten Abschnitt gingen die Red Bulls im zweiten Abschnitt mit 2:0 in Führung und bauten das im Schlussdrittel konsequent aus. Drake Rymsha feierte neben den Torschützen Peter Schneider und Thomas Raffl einen Doppelpack und Peter Hochkofler absolvierte heute sein 500. Liga-Spiel und hat dabei als erster Salzburger alle Spiele im Jersey der Red Bulls bestritten.

 

win2day ICE Hockey League | Playoffs | 1. Viertelfinalspiel

EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz 4:0 (0:0, 2:0, 2:0)

Tore:

1:0 | 24:32 | Peter Schneider | SH

2:0 | 34:33 | Thomas Raffl

3:0 | 47:21 | Drake Rymsha | PP

4:0 | 48:17 | Drake Rymsha

Zuschauer: 3.087

 

win2day ICE Hockey League | Playoff-Viertelfinale | 1:0  

1 | So, 03.03.24 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz 4:0 (0:0, 2:0, 2:0)

2 | Di, 05.03.24 | Steinbach Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg | 19:15 Uhr

3 | Do, 07.03.24 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz | 19:15 Uhr

4 | Sa, 09.03,24 | Steinbach Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg | 19:15 Uhr

5* | Mo, 11.03.24 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz | 19:15 Uhr

6* | Mi, 13.03.24 | Steinbach Black Wings Linz – EC Red Bull Salzburg | 19:15 Uhr

7* | Fr, 15.03.24 | EC Red Bull Salzburg – Steinbach Black Wings Linz | 19:15 Uhr

* Falls nötig | Beginnzeiten können sich noch ändern

 

6:1-Erfolg der Eisbullen Red Bulls gegen die Caps

22.02.2024

Vienna Capitals (c) maic
Eisbullen fertigen Caps ab

Der EC Red Bull Salzburg setzte sich im letzten Heimspiel des win2day ICE Hockey League-Grunddurchgangs gegen die spusu Vienna Capitals klar mit 6:1 durch und fixierte damit den ersten Saisonerfolg gegen die Hauptstädter. Nach ausgeglichenem Beginn wurden die Red Bulls mehr und mehr spielbestimmend und freuten sich schließlich vor knapp 3.000 Zuschauern mit sechs verschiedenen Torschützen über den Sieg. Die Red Bulls haben zudem das heutige Spiel in speziell designten Jerseys bestritten, die nun zu Gunsten von Wings for Life für 250 EUR pro Jersey verkauft werden.

EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals 6:1 (2:0, 2:0, 2:1)

 

Das letzte Spiel der Red Bulls im Grunddurchgang

Fr, 23.02.24 | 19:15 | HC Pustertal Wölfe - EC Red Bull Salzburg

 

 

Großer Wings for Life-Spieltag der Red Bulls

21.02.2024

Im letzten Heimspiel des win2day ICE Hockey League-Grunddurchgangs trifft der EC Red Bull Salzburg heute Mittwoch, auf die spusu Vienna Capitals (19:15 Uhr, Livestream). Die Red Bulls peilen gegen die Wiener den ersten Saisonsieg an und wollen unbedingt voll punkten, um noch die Chance auf den zweiten Tabellenplatz zu wahren.

Das Spiel gegen die Vienna Capitals ist zugleich der Salzburger Wings for Life-Spieltag. Die Mannschaft spielt mit extra dafür designten Jerseys, die anschließend in den Verkauf gehen. Die Einnahmen gehen zu 100% an Wings for Life, der Stiftung für Rückenmarksforschung.

Ein Spiel ganz im Zeichen von Wings for Life

Einmal im Jahr bestreiten die Red Bulls ein Grunddurchgangsspiel im Zeichen von Wings for Life und wollen damit die Stiftung für Rückenmarksforschung in den öffentlichen Fokus rücken. Dazu tragen sie vom Künstler Kowalski speziell entworfene und gefertigte Jerseys, die nur an diesem Spieltag – Mittwoch gegen Wien – getragen und anschließend für den guten Zweck verkauft werden.

Jedes Teil kostet 250 EUR, die Einnahmen gehen zu 100% an Wings for Life. Nach Spielende können Interessierte ein E-Mail mit bis zu drei Wunschjerseys an wingsforlife@redbulls.com schicken, der Zuschlag erfolgt in der Reihenfolge des Einlangens der E-Mails. Fans, die ein Jersey zugesagt bekommen, werden per E-Mail informiert und erhalten dabei auch die Zahlungsmodalitäten.

Mario Huber zum Wings for Life-Spiel

Es ist sehr speziell, dass wir mit diesem Spieltag einen kleinen Beitrag für die Stiftung für Rückenmarksforschung leisten können. Das freut uns sehr und jeder wird morgen nochmal extra motiviert sein, eine gute Partie zu zeigen.“

Ausgangslage vor dem Spiel

Zwei Runden vor Ende des Grunddurchgangs halten die Red Bulls auf dem zweiten Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten Hydro Fehérvár AV19. Die Red Bulls wollen in den verbleibenden zwei Spielen unbedingt voll punkten, um mit ein bisschen Glück, sprich Schützenhilfe anderer Clubs, die Ungarn noch einzufangen bzw. zu überholen und sich damit den zweiten CHL-Startplatz der ICE Hockey League der nächsten Saison zu sichern. Und die Red Bulls brennen auf den ersten Saisonsieg gegen die Wiener, die ihnen bislang in allen drei Spielen den Sieg weggeschnappt haben.

Für die Vienna Capitals geht es in sportlichem Sinne um nichts mehr, da sie keine Chance mehr haben, noch einen Pre-Playoff-Platz zu erreichen. Nichtsdestotrotz werden sie in Salzburg alles daransetzen, gegen die Red Bulls auch im vierten Saisonvergleich zu gewinnen. Besonders motiviert dürfte Verteidiger Dominique Heinrich in die Partie gehen, der im letzten Sommer von Salzburg nach Wien gewechselt hat und nun erstmals mit den Capitals in seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt.

 

Heimerfolg der Red Bulls gegen Feldkirch mit Doppelpack und Shutout

19.02.2024

Drake Ko Rymscha (EC RBS) und Nick Pastujov (Pioneers) (c) GEPA Karpaviciute.
Drake Ko Rymscha (EC RBS) und Nick Pastujov (Pioneers)

In der win2day ICE Hockey League setzten sich am Sonntag alle sechs Heimteams durch. Während Salzburg-Goalie Atte Tolvanen sein erstes Saison-Shutout feierte, lieferte Tabellenführer EC-KAC die nächste Gala ab. Zudem feierten der HCB Südtirol Alperia, die Steinbach Black Wings Linz, der HC TIWAG Innsbruck und der HC Pustertal wichtige Siege im Rennen um die Top-6.

Red Bulls rücken an Platz zwei heran

Der EC Red Bull Salzburg feierte im Heimspiel gegen die BEMER Pioneers Vorarlberg einen klaren 4:0-Erfolg. In seiner 900. Ligapartie brachte Kapitän Thomas Raffl den amtierenden Meister im Powerplay früh in Führung. Die Red Bulls zeigten in der fast vollen Eisarena ein komplettes Spiel, das Atte Tolvanen mit seinem ersten Shutout der Saison krönte. Drake Rymsha netzte zweimal ein, dazu erzielte Cameron Schilling seinen Premierentreffer im Salzburg-Trikot. Der auf Rang drei befindliche amtierende Meister kam damit auf zwei Punkte an Fehervar heran.

  

win2day ICE Hockey League

EC Red Bull Salzburg – BEMER Pioneers Vorarlberg 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)

Tore:

1:0 | 04:10 | Thomas Raffl | PP

2:0 | 21:14 | Drake Rymsha

3:0 | 35:19 | Cameron Schilling

4:0 | 39:18 | Drake Rymsha

Zuschauer: 3.114

 

Die verbleibenden Spiele im Grunddurchgang der Red Bulls

Mi, 21.02.24 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg - spusu Vienna Capitals  

Fr, 23.02.24 | 19:15 | HC Pustertal Wölfe - EC Red Bull Salzburg

Red Bulls feiern Torfestival gegen geschwächte Grazer

02.02.2024

Graz99ers (c) maic
Grazer chancenlos

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der win2day ICE Hockey League gegen die Moser Medical Graz99ers klar mit 9:1 und ließ im Spiel gegen das Tabellenschlusslicht nichts anbrennen. Die dezimierten Steirer sorgten im ersten Abschnitt noch für gefährliche Entlastungsangriffe, doch mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Red Bulls die Partie zur Gänze – Drake Rymsha feierte einen Hattrick – und wurden damit der Favoritenrolle vollauf gerecht. In der Tabelle bleiben sie den zweitplatzierten Ungarn mit fünf Punkten Rückstand auf den Fersen.win2day ICE Hockey League

EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz99ers 9:1 (2:1, 3:0, 4:0)

 

Die nächsten Spiele der Red Bulls

So, 04.02.24 | 17:30 | Migross Supermercato Asiago Hockey - EC Red Bull Salzburg

Fr, 16.02.24 | 19:15 | HK SZ Olimpija - EC Red Bull Salzburg

So, 18.02.24 | 15:00 | EC Red Bull Salzburg - BEMER Pioneers Vorarlberg