RSS:

Formel 1 in Spielberg: BOTTAS AUF POLE IM „GEISTER-GRAND PRIX“

04.07.2020

Bottas bringt Österreich ins Rampenlicht (c) FIA F1
Bottas bringt Österreich ins Rampenlicht

Für die Formel 1 steht die Welt fast wieder gerade – trotz Corona. Nur die Fans vor Ort fehlen. Und die Maskengesichter in der Formel 1 wirken doch etwas gruselig und erinnern dass Corona nach wie vor present ist. Die TV-Bilder aus der Steiermark vom langersehnten Saisonauftakt mit zwei Geisterrennen in Spielberg können sich aber sehen lassen. Und nach dem Training ist es einmal mehr Valtteri Bottas der seine Dominanz auf dieser Strecke eindrucksvoll beweist. Nach 2017 und 2018 startet er bereits zum dritten Mal von der Pole. Lediglich Charles Leclerc funkte im Vorjahr beim Kampf um die Pole dazwischen und schnappte die Bottas weg.

Die heißeste Zeit des historischen Auftaktes der Formel-1-Weltmeisterschaft 2020 und der Geschichte des Red Bull Ring brannte Valtteri Bottas am Samstag als Quali-Sieger in den Spielberger GP-Kurs. Dem Finnen in Startrei- he 1 leistet Mercedes-Kollege Lewis Hamilton Gesellschaft. Dahinter lauern Max Verstappen im „RB 16“ und Lando Norris (McLaren) auf ihre Chance, den ersten Sieg in diesem Jahr zu feiern.

 

Trotz Corona: Hype um Electric Love Festival

03.07.2020

ELF19 Mainstage (c) Heidie Duteweert
ELF am Salzburgring

Geld zurück, oder Tausch auf nächstes Jahr? Diese Frage mussten sich Ticketbesitzer des größten elektronischen Festivals Österreichs bis diese Woche (01. Juli) stellen. Als eines der wenigen Festivals Europas hat das Electric Love schon im April, aufgrund der coronabedingten Absage, den Gästen die Wahl gelassen.

Mehr als 80 Prozent der Ticketbesitzer sind scheinbar schon hungrig auf Festivals und haben ihr Ticket in eines für das Electric Love Festival 2021 von 08. bis 10. Juli 2021 am Salzburgring getauscht.

 

Salzburg trommelt die Formel 1 munter

02.07.2020

Hingucker (c) Red Bull Content Pool
Muntermacher für die Formel 1

Formel 1 in Österreich und keiner geht hin. Bordelle dürfen seit kurzem in Österreich wieder geöffnet haben – Motorsportfans und nationale Medien bleiben wegen Corona aber ausgesperrt. Da bedarf es spezieller Action um die Formel 1 medial gut zu verkaufen. Red Bull war wieder einmal kreativ und hat sich etwas Besonderes einfallen lassen. Der Salzburger Perkussionist Martin Grubinger trommelt mit einem Klangerlebnis aus klassischer Musik und Motorensound die Motorsportwelt wach.

Für PS-Unterstützung sorgen unter anderen der ehemalige Formel-1-Pilot Patrick Friesacher und der Rallye-Dakar-Champion Matthias Walkner. Das Gesamtkunstwerk aus Bild und Ton vereint der 8- Minuten-Clip „Drum the Bull“.

Zu erleben ist die Hymne an die Rückkehr des internationalen Motorsports mit der Red unter www.redbull.com/drumthebull

 

„Geistermeister“: Salzburg feiert mit Heimsieg gegen Sturm den Titel

01.07.2020

Geistermeister (c) Maier
"Geistermeister"

Jubel bei Salzburg – Frust bei den Steirern. Im letzten Heimspiel ging es für die Salzburger nur mehr um die Ehre, nachdem der Meistertitel bereits eingefahren war. „Spielend“ führte der Serienmeister den Steiern die achte Niederlage im neunten Spiel der Meistergruppe zu. 

Die „Roten Bullen“ siegten auch in der letzten Saison-Heimpartie gegen den Puntigamer Sturm Graz mit 5:2 (1:0). Die Salzburger begnügten sich nach dem bereits eingefahrenen Meistertitel nicht mit einem Schaulaufen, sondern zeigten sich torhungrig wie schon die ganze Saison über. Die Anwesenheit von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz dürfte da wohl noch einen zusätzlichen Motivations-Turbo gezündet haben. 

 

Rote Bullen: Des Meisters neue Kleider samt Trophäenübergabe

01.07.2020

Meisterfeier (c) Maier
Meisterfeier im kleinen Kreis

Im letzten Heimspiel der Saison hat Serienmeister FC Red Bull Salzburg heute den SK Puntigamer Sturm Graz als Gegner zu Gast. Die Begegnung in der Red Bull Arena wird trotz Meisterfeier zum Leidwesen vieler Fans nur auf Sky Sport Austria live übertragen. Schiedsrichter des Spiels ist Felix Ouschan.

Andreas Ulmer & Co. laufen dabei in den neuen Heimdressen der Saison 2020/21 auf. Diese mit Heimtrikots haben u. a. neben dem FC Red Bull Salzburg-Vereinswappen auch einen „Des is Soizburg“-Schriftzug auf der Krageninnenseite sowie ein Hologramm-Abzeichen mit wechselnden Abbildungen des Slogans „Fußball von Morgen“ bzw. einem weiteren Vereinswappen als feine Besonderheiten.

Den Clip zum neuen Dress gibt es hier !

Alexander Walke und die Bullen gehen in die Verlängerung

30.06.2020

Walke (c) GEPA Walter
Rote Bullen: you`ll never walk(e) alone

Gekommen um zu bleiben: Alexander Walke war vor zehn Jahren zum FC Red Bull Salzburg gekommen. Nun gibt’s eine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr. Der37-jährige Deutsche bleibt auch in der Saison 2020/21 Torhüter im Kader der Roten Bullen.

Im Jahr 2010 wechselte Alexander Walke von Hansa Rostock ins Salzburger Land, wo er – mit einer kurzen Unterbrechung von sechs Monaten bei Greuther Fürth – über all die Jahre ein wichtiger Spieler beim FC Red Bull Salzburg war. 

 

Corona-Desinfektionsmittel: Worauf es ankommt

29.06.2020

Desinfektionsmittel (c) Werner KRUG www.derkrug.at Hagleitner Hygiene
Auf Qualität achten

Achtsam mit Händedesinfektionsmitteln umzugehen, das empfiehlt der aus dem SalzburgerLand stammende Hygienespezialist Hagleitner. Gerade in der Coronakrise mangle es anbieterseitig oft an Wirkungsnachweisen sowie an dermatologischen Gutachten. Kerstin Heine ist Chemikerin und bei Hagleitner für Desinfektionsprodukte verantwortlich. Konsumentinnen und Konsumenten gibt sie folgenden Rat: Wirkungsnachweis einfordern!

Ein Desinfektionsmittel ist keine Fliegenklatsche, nicht jedes wirkt gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Vielmehr muss das Produkt entsprechend begutachtet sein, denn Wirkspektren unterscheiden sich voneinander. Sicherheit gegen SARS-CoV-2 bieten die Prädikate

* begrenzt viruzid,

* begrenzt viruzid plus – und

* viruzid.

 

Serienmeister: Salzburg zum 14. Mal Bundesliga-Meister

28.06.2020

Die "Bullen" feierten in der 30. Bundesliga-Runde mit einem 3:0-Heimsieg über Hartberg  den nächsten Heimsieg und nutzten so die gleich die erste Chance auf den Matchball im Titelkampf. Zwei Runden vor Schluss liegen sie in der Meistergruppe jetzt  elf Punkte vor dem LASK, der gegen den WAC 0:1 verlor.

 

Tipico-Bundesliga, 30. Runde

FC Red Bull Salzburg – Hartberg 3:0 (1:0)

Wals-Siezenheim, Red Bull Arena, SR Heiß

Tore: 1:0 (45.) Ramalho, 2:0 (53.) Hwang, 3:0 (69.) Daka

 

Rote Bullen: Erster Matchball um den Titel

27.06.2020

FC Red Bull Salzburg (c) Laux
Titelentscheidung möglich

Im vorletzten Heimspiel der laufenden Meistergruppe trifft der FC Red Bull Salzburg auf den TSV Prolactal Hartberg. Das Spiel findet am Sonntag, den 28. Juni 2020 um 17:00 Uhr in der Red Bull Arena statt (live auf Sky Sport Austria) und wird von Schiedsrichter Andreas Heiß geleitet.

Der FC Red Bull Salzburg ist in der Tipico Bundesliga gegen den TSV Prolactal Hartberg ungeschlagen (4 Siege, ein Remis) und gewann beide Heimspiele.

 

HIDDEN HEROES: EISHOCKEY-FAMILIE ÜBERGIBT SPENDENSCHECK

26.06.2020

Scheckübergabe (c) Caritas
Christian Feichtinger und Johannes Dines

In der verbands, liga- und vereinsübergreifenden Kampagne „Hidden Heroes“ wurden von der Eishockey-Familie in Summe 10.000 € für die Caritas gesammelt. Liga-Geschäftsführer Christian Feichtinger übergab am Donnerstag stellvertretend für alle Spender den Scheck an Caritas-Salzburg-Direktor Mag. Johannes Dines. 

Die Eishockey-Familie nützte, auf Initiative der Erste Bank Eishockey Liga, in der verbands-, liga- und vereinsübergreifenden Kampagne „Hidden Heroes“, ihre Strahlkraft, um gemeinnützige Leistungen von Personen und Personengruppen in Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie öffentlich zu würdigen. Auf einer neuen Webplattform brachte die Eishockey-Familie diese „versteckten Helden“ zum Strahlen und sammelte über den "Charity-Hockey-Sale", bei dem Eishockey-Raritäten angeboten wurden, die von Liga, Verbänden und Klubs gratis zur Verfügung gestellt wurden, Spenden im Wert von 10.000 €.

Scheckübergabe

Stellvertretend für alle Spender der internationalen Eishockey-Familie übergab Liga-Geschäftsführer Christian Feichtinger am Donnerstag in der Caritas Salzburg Zentrale den Spendenscheck in der Höhe von 10.000€ an Direktor Mag. Johannes Dines. Die Spenden werden von Caritas Österreich nach Spenderherkunft international zugeordnet und den jeweiligen nationalen Caritas Corona Nothilfen zugeführt.

 

Rote Bullen mit historischem Erfolg in Hütteldorf

25.06.2020

Dalibor Velimirovic (Rapid) und Mohamed Camara (RBS) (c) GEPA pictures Ort
Dalibor Velimirovic (Rapid) und Mohamed Camara (RBS)

Das war die größte Klatsche die es für Rapid jemals in der Bundesligagesetzt hat: FC Red Bull Salzburg fügt im entscheidenden Titelduell 2019/2020 den Hütteldorfern ein 2:7 Debakel zu. Rapid Coach Didi Kühbauerschwingt wie immer große Sprüche vor den Partien, Salzburg Coach Jesse Marschüberzeugt hingegen mit Ergebnissen.

Seit der Einführung der Bundesliga im Jahr 1974 haben die Grün-Weißen aus Hütteldorf noch nie sieben Tore in einer Partie kassiert. Das Heimspieldebakel von Rapid gegen Salzburg wirft die Hütteldorfer jetzt sogar hinter den LASK zurück. Allerdings nach der Corona-Strafen-Posse der Bundesligaund dem unklaren Aussgang steht die Tabelle noch auf wackeligen Beinen.

Apropos LASK: LASK-Präsident Siegmund Gruber hat jetzt mit sofortiger Wirkung sein Mandat als Aufsichtsratsmitglied der Österreichischen Fußball-Bundesliga zurückgelegt. Gruber gehörte seit Sommer 2017 dem Bundesliga-Aufsichtsrat an, seit August 2018 war er stellvertretender Vorsitzender.Über die Nachbesetzung der vakanten Position entscheidet die Klubs der Tipico Bundesliga mit einfacher Mehrheit in einer noch anzuberaumenden Klubkonferenz, den stellvertretenden Vorsitzenden beschließt der Aufsichtsrat selbst.

 

Schulwettbewerb „Luftsprung“: Bewußtsein für besseres Raumklima

24.06.2020

SchülerInnen und LehrerInnen verbringen ca. 30-50 % ihrer Tageszeit in der Schule. Die Schule stellt damit den Arbeits- und Lebensraum der Kinder, Jugendlichen und LehrerInnen dar. Ein gesundes, ausgewogenes Raumklima ist notwendig, um Lernvermögen, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden optimal entwickeln und halten zu können. 

Unter der Schirmherrschaft von MARCUS WADSAK(ORF-Wetter-Redaktion), folgten rund 10.000 SchülerInnen aller Schularten und Schulstufen dem Aufruf der unabhängigen Plattform „MeineRaumluft.at“ zur Teilnahme am 8. SCHULWETTBEWERB „LUFTSPRUNG“

Unter dem Motto „COOLE SCHULE, DER NÄCHSTE SOMMER KOMMT BESTIMMT!“ widmete sich der Schulwettbewerb diesmal den zunehmend anhaltend hohen Temperaturen und der damit steigenden Belastung durch zu große Hitze im Klassenzimmer. Bei zu hohen Temperaturen nehmen Aufmerksamkeit, Denkvermögen und Lernbereitschaft schnell ab, und generell das Wohlbefinden. 

Bundesliga Fair-Play-Regeln: Darf´s ein bisserl weniger sein?

23.06.2020

Mohamed Camara (RBS) und Samuel Tetteh (LASK) (c) GEPA pictures Mandl
Mohamed Camara (RBS) und Samuel Tetteh (LASK)

Fair-Play-Regeln sind da, um eingehalten zu werden. Nochdazu wenn es um die Gesundheit weiter Kreise geht. Dem LASK wird ja vorgeworfen , in der Corona-Auszeit der Bundesliga gegen Regeln zum Schutz vor der Corona-Seuche verstoßen zu haben.

Dafür gab´s für den LASK eine ohnehin schon relativ milde Verbands-Strafe. Jetzt, nach dem erfolgreichen Protest des LASK, geht´s noch einmal ein bisserl billiger. Fair-Play-Regeln in der Bundesliga – darf´s ein bisserl weniger und billiger sein?

JA - nach dem aktuellen LASK-Protest-Erkenntnis ist das aus Sicht der Bundesliga offenbar alles nicht so schlimm.  Wenn ein Verstoß gegen Corona-Regeln tatsächlich erfolgt sein soll, und das wird mit dem Urteil ja unterstellt, dann hat das angesichts dieser milden Strafe wohl nur mehr Kavaliers-Delikt-Charakter.

Das Protestkomitee der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat in seiner aktuellen Sitzung unter dem Vorsitz von Andreas Grundei und in Anwesenheit von Vertretern des LASK dem Protest des LASK teilweise Folge gegeben.

 

GOLF ELITE IN ZELL AM SEE-KAPRUN

22.06.2020

Matthias Schwab (c) Zell am See-Kaprun EXPA
Matthias Schwab

Bei den SalzburgerLand Nationalen Offenen Meisterschaften/PGA Championships kämpften von Donnerstag, 18. Juni 2020, bis Sonntag, 21. Juni 2020 auf dem Kurs Kitzsteinhorn die Top Golf Stars um den Titel. Der Österreicher Bernd Wiesberger konnte sich als Favorit schließlich den Titel sichern, die 20-jährige US-College-Golferin aus Niederösterreich Emma Spitz und der 21-jährige Steirer Niklas Regner holten sich den Staatsmeistertitel.

Über vier spannende Tage gingen die Nationalen Offenen Meisterschaften mit hochkarätiger Besetzung. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren maßen sich Pros und Amateure, wobei der Kampf um den österreichische Staatsmeistertitel nur von einem Amateur gewonnen werden kann. Die 21-jährige Niederösterreicherin Emma Spitz setzte sich bei den Damen überraschend gegen die beiden Ladies European Tour Profi-Spielerinnen Sarah Schober und Christine Wolf durch, die sich beide den 2. Platz sicherten. Der Staatsmeistertitel in Zell am See-Kaprun ist Spitz’s bislang größter Erfolg.

 

Rote Wölfe zwicken die Roten Bullen erneut

21.06.2020

Rote Wölfe bärenstark (c) Maier
Rote Wölfe bärenstark

Die Roten Bullen haben mit den Roten Wölfen aus Wolfsberg aus Kärnten ihre liebe Not. Auch im Heimspiel am Sonntag kann Salzburg keinen vollen Erfolg einfahren.

Der Auftakt läuft für die Bullen noch ganz nach Plan. Nach einer guten Viertelstunde scheint mit dem Führungstreffer von Okugawa und dem 2:0 von Mwepu in der zweiten Halbzeit die Partie für die Titelverteidiger gelaufen zu sein. Doch dann bringt ein dummen Eigentor von Ulmer die Kärntner nochmals so richtig in Fahrt. WAC-Kapitän Liendl bezwingt Salzburg Gualie Stankovic mit einem Schuss ins lange Eck und damit ist da zweite Remis in Folgen gegen den WAC besiegelt. Der WAC holt somit erstmals seit vier Jahren einen Punkt in Salzburg.