RSS:

Red Bulls wollen gegen Graz weiße Weste behalten

02.02.2024

Craig Schira (99ers) und Benjamin Nissner (EC RBS)
Craig Schira (99ers) und Benjamin Nissner (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg bestreitet heute, Freitag, in der win2day ICE Hockey League das Heimspiel gegen die Moser Medical Graz99ers (19:15 Uhr, Student Hockey Night). Die Red Bulls haben die bisherigen drei Saisonvergleiche gegen das Tabellenschlusslicht aus der Steiermark gewonnen und wollen auch im vierten Duell vor den eigenen Fans wieder reüssieren. Das nächste Heimspiel gibt es dann erst wieder nach der Länderspielpause am 18. Februar gegen Feldkirch.

Cameron Schilling: „Sie haben nichts mehr zu verlieren und das macht es in der Tat gefährlich. Sie können uns schon ärgern und dafür müssen wir bereit sein. Es ist eine Frage der Einstellung, das Spiel nicht zu locker zu nehmen. Solange wir gut trainieren, unserem Prozess folgen und im Spiel die richtigen Dinge machen, dann lösen wir das auch.“ 

win2day ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz99ers
Fr, 02.02.2024; Eisarena Salzburg, 19:15 Uhr
Gratis Livestream | Student Hockey Night

 

Die nächsten Spiele der Red Bulls

So, 04.02.24 | 17:30 | Migross Supermercato Asiago Hockey - EC Red Bull Salzburg

Fr, 16.02.24 | 19:15 | HK SZ Olimpija - EC Red Bull Salzburg

So, 18.02.24 | 15:00 | EC Red Bull Salzburg - BEMER Pioneers Vorarlberg

Kraftwerksgruppe Kaprun: Entleerung der Speicherseen

02.02.2024

Speicherseen (c) VERBUND
Speicherseen

In der kommenden Woche entleert VERBUND die beiden Hochgebirgsspeicher Mooserboden und Wasserfallboden der Kraftwerksgruppe Kaprun, um gemäß einer behördlichen Auflage alle unter Wasser liegenden Anlagenteile zu inspizieren und eventuell notwendige Instandhaltungsarbeiten durchzuführen.

Die Hochgebirgsstauseen Wasserfallboden und Mooserboden verfügen über ein gemeinsames Speichervolumen von 166 Millionen m³ Wasser und sind zwischen 90 und 100 Meter tief. Sie speisen sich aus den Niederschlägen und versorgen die VERBUND-Kraftwerksgruppe Kaprun. 

Um den sicheren Betrieb zu gewährleisten, müssen die Speicherseen laut einer Vorgabe der Wasserrechtsbehörde in Abständen von rund zehn Jahren zur Kontrolle entleert werden. Dies findet in den Wintermonaten bei einem geringen natürlichen Zufluss statt. Im leeren Zustand können unter Wasser liegende Anlagenteile inspiziert und gegebenenfalls notwendige Instandhaltungsarbeiten durchgeführt werden. In Abstimmung mit der Talsperrenkommission wurde für die aktuelle Entleerung der Zeitpunkt so gewählt, dass auch gleich die Triebwasserwege für das neue Pumpspeicherkraftwerk Limberg III an die Speicherseen angeschlossen werden können. Ein weiterer wichtiger Meilenstein für Österreichs größtes Kraftwerksprojekt, das 2025 in Betrieb gehen wird.

Cup-Viertelfinale: Salzburg weiter - LASK raus

02.02.2024

Petar Ratkov (c) Schaad FC Red Bull Salzburg
Petar Ratkov

Der FC Red Bull Salzburg steht im Cup Halbfinale, für den LASK hingegen ist im Viertelfinale Endstation: Mit einem 3:2 Sieg schießt RB Salzburg den LASK aus dem UNIQA ÖFB-Cup. Die Mozartstädter setzen vor 14.700 Zuschauern in Linz durch Tore von Lucas Gourna-Douath (15.) und Fernando (28., 51.) durch. Für den LASK erzielten Marin Ljubicic (18.) und Sascha Horvath (94.) die Treffer.

 

Uniqa-ÖFB-Cup, Viertelfinale

LASK – FC Red Bull Salzburg 2:3 (1:2)
Raiffeisen Arena
14.700 Zuschauer
SR Weinberger

Tore: 0:1 Gourna-Douath (15.), 1:1 Ljubicic (18.), 1:2 Fernando (28.), 1:3 Fernando (51.), 2:3 Horvath (94.)
Gelbe Karten: Usor (60.), Zulj (78.), Flecker (84.); Fernando (11.), Gourna-Douath (81.), Gloukh (84.)

 

 

Red Bulls verlieren Heimspiel knapp gegen Székesfehérvár

31.01.2024

Atte Tolvanen (EC RBS) und Balint Magosi (Alba Volan) (c) GEPA pictures Moser
Atte Tolvanen (EC RBS) und Balint Magosi (Alba Volan)

Rückschlag für Salzburgs Eisbullen im Kampf um die Spitzenplätze der win2day ICE Hockey League. Hydro Fehérvár AV19 hat am Dienstag im Volksgarten einen wichtigen Sieg errungen. Nach einer langen Phase der Niederlagen gegen den EC Red Bull Salzburg gelang es dem ungarischen Team, in nur zwei Wochen gleich zwei Siege gegen ihren "Angstgegner" zu feiern. Dieser jüngste 2:1 Erfolg, insbesondere der erste Sieg zu Gast in Salzburg seit dem 15. Dezember 2019, hat nicht nur den "Bann" gebrochen, sondern Hydro Fehérvár AV19 auch geholfen, ihren zweiten Platz in der Liga zu festigen und den Abstand auf die Salzburger auf fünf Punkte zu vergrößern.

Salzburg bleibt damit Tabellendritter. Die Red Bulls waren Großteils die spielbestimmende Mannschaft, gerieten aber früh in Rückstand und haderten in weiter Folge mit dem Abschluss. Nach der 2:0-Führung der defensiv starken Ungarn kamen die Red Bulls im Schlussdrittel mit dem Tor von Drake Rymsha wieder heran, konnten aber den Ausgleich trotz weiterer guter Chancen nicht mehr erzwingen.

Stürmischer Start ins Leben: Unerwartete Hausgeburt in Perwang

31.01.2024

Hausgeburt Perwang (c) Rotes Kreuz Salzburg
Hausgeburt Perwang

Drei Wochen vor dem erwarteten Geburtstermin ging am 21. Dezember alles auf einmal ganz schnell. Während draußen der Sturm Zoltan über Salzburg zog, setzten bei Katharina die Wehen ein. Der kleine Benjamin war so rasch da, dass er mit Unterstützung der herbeigerufenen Rettungssanitäter zu Hause zur Welt kam.

Katharina, die werdende Mutter, hatte in den Wochen zuvor immer wieder Senkwehen gehabt und war sich daher unsicher, ob es an diesem Abend wirklich schon so weit sein würde. Zur Unterstützung machte sich Katharinas Mutter auf den Weg, um auf den dreijährigen Johannes aufzupassen. Sehr rasch wurde es Katharina und ihrem Mann Martin klar, dass es sich tatsächlich um Geburtswehen handelte, vor allem aber, dass es Benjamin besonders eilig hatte auf die Welt zu kommen. Martin rief daher kurz nach 23 Uhr bei der Rettungsleitstelle an und schilderte die Situation.

 

Red Bulls im Liga-Topspiel gegen Hydro Fehérvár AV19

29.01.2024

Mission Heimsieg (c) GEPA Beganovic
Mission Heimsieg

Der EC Red Bull Salzburg und Hydro Fehérvár AV19 duellieren sich im einzigen Dienstagsspiel der win2day ICE Hockey League um den zweiten Platz. Die aktuell besser platzierten Ungarn konnten in der letzten Begegnung eine 14 Spiele andauernde Niederlagenserie gegen Meister Salzburg beenden.

Auf den Zweitplatzierten der Regular Season wartet nicht weniger als ein garantiertes Heimrecht bis ins Halbfinale sowie ein Ticket für die Champions Hockey League-Saison 2024/25. Ein richtungsweisendes Duell um diesen wichtigen zweiten Platz liefern sich am Dienstag der EC Red Bull Salzburg und Hydro Fehérvár AV19.

  

win2day ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – Hydro Fehérvár AV19
Di, 30.01.2024; Eisarena Salzburg, 19:15 Uhr
Gratis Livestream | | >> live.ice.hockey <<

Solarpark für Gasteiner Bergbahnen AG

25.01.2024

Solarpark Schlossalm (c) Gasteiner Bergbahnen AG
Solarpark Schlossalm

Nach nur knapp vier Monaten Bauzeit geht der Solarpark an der Schlossalm-Talstation ans Netz und produziert grünen Strom für den Betrieb der Seilbahn sowie für 20 E-Ladestationen. Durch das richtungsweisende Projekt konnte die Sonnenstromleistung im Skigebiet nochmals signifikant gesteigert werden. Insgesamt werden bereits 658 Kilowatt-Peak durch die Kraft der Sonne gedeckt – das entspricht 40 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs der Schlossalmbahn. 

Schon seit einigen Jahren setzen die Gasteiner Bergbahnen stark auf Photovoltaik und Solarthermie in Form von gebäudeintegrierten Solaranlagen, um die Eigenproduktion erneuerbarer Energie maximal zu steigern. Ziel ist es, bestehende Flächen – ob Dächer oder Fassaden – so effizient wie möglich zu nutzen. Mit dem Solarpark an der Talstation der Schlossalmbahn geht jetzt ein innovatives Leuchtturmprojekt in Betrieb. Vom Architekturbüro Innerhofer oder Innerhofer entworfen, „wachsen“ 15 baumähnliche, unterschiedlich große Säulen am Außenparkplatz, bestehend jeweils aus 12 schräg angelegten Photovoltaik-Paneelen. 

Ein Jahrhundert aus Liebe zum Menschen

23.01.2024

Segnung des Rettungswagens in Mauterndorf 1973 (c) Rotes Kreuz Salzburg
Segnung des Rettungswagens in Mauterndorf 1973

Mit einer großen Feier und zahlreichen Ehrengästen aus dem Roten Kreuz, den Versorgungsgemeinden und Einsatzkräften feierte die Dienststelle Mauterndorf am auf der Burg Mauterndorf ihr 100-jähriges Jubiläum. 

Im Jahr 1923 wurde die Rettungsabteilung per Landesverordnung aus der Feuerwehr herausgelöst und erhielt einen autonomen Status mit eigener Kommandostruktur. Mit diesem Datum beginnt die Zeitrechnung für die Rettungsabteilung Mauterndorf.

Heute zählt das Rote Kreuz Mauterndorf rund 50 Mitglieder, darunter 36 aktive Rettungssanitäte. Diese sind an 365 Tage im Jahr für die Gemeinden Mauterndorf und Tweng, als auch für den gesamten Lungau, im Einsatz. Darüber hinaus gibt es viele ehemalige Mitarbeiter, die noch sehr eng mit der Abteilung verbunden sind und das aktive Team bei Veranstaltungen und anderen Anlässen unterstützen.

Stefan Kraft stellt neue Bestmarke auf

22.01.2024

Stefan Kraft (c) maic
Stefan Kraft

Ski Austria Überflieger Stefan Kraft hat am Sonntag in Zakopane (POL) mit einem Sieg seinen 109. Einzel-Podestpatz ersprungen. Damit ist er nun alleiniger Redkordhalter vor der finnischen Skisprung-Legende Janne Ahonen. Österreich gewinnt zudem am letzten Drücker die neue Polen-Tour-Teamwertung vor Slowenien.

Team Österreich gewinnt neue Polen-Tour, Kraft am Skisprung-Olymp

Weltrekordhalter (253,5 m), Vierschanzentournee-Sieger, mehrfacher Weltmeister,Team-Olympiasieger von Peking und jetzt der erfolgreichste Podestplatz-Skispringer der Weltcup-Geschichte. Mit dieser Karriere-Bilanz ist der 30-jährige Salzburger Stefan Kraft endgültig am Skisprung-Olymp angekommen.

Hahnenkamm 2024: Mountainbiker bezwingt die Streif mit über 100km/h

20.01.2024

Fabio Wibmer (c) PhilipPlatzer
Fabio Wibmer

Als Kind fieberte Fabio Wibmer mit den Skistars mit, während sie die Streif hinunterjagten. Jetzt eroberte der 28-jährige Mountainbike- und YouTube-Star höchstselbst mit seinem Bike die legendäre Streif und kreierte mit seinem Video „The Streif“ eine Hommage an die berüchtigtste Abfahrt der Welt. 

Noch bevor der erste Abfahrer am Freitag um 11.30 Uhr die 84. Hahnenkamm- Rennen eröffnet, hat die Streif schon ihren ersten Husarenritt erlebt. Der österreichische YouTube- und Mountainbike-Star Fabio Wibmer ist bekannt für seine außergewöhnlichen Projekte und atemberaubenden Tricks. Doch die eisigen Hänge der legendären Streif mit dem Bike zu bezwingen, das ist auch für den gebürtigen Osttiroler eine ganz besondere Herausforderung. 

 

 

FIS Snowboard Weltcup Bad Gastein: ÖSV Triumph am Finaltag

18.01.2024

Prommegger © KTVB Bad Gastein Hutter.
Prommegger in Action

Auch am zweiten und abschließenden Renntag des FIS Snowboard Weltcups in Bad Gastein demonstrierte das österreichische Team seine Stärke und sicherte sich den Sieg im Parallelslalom. Sabine Schöffmann und Andreas Prommegger fuhren im Teambewerb mit Bravour auf das oberste Stockerl, gefolgt von den Italienern Lucia Dalmasso und Daniele Bagozza sowie den Drittplatzierten Deutschen Ramona Hofmeister und Stefan Baumeister. Claudia Riegler und Arvid Auner fuhren auf den respektablen fünften Platz.

Das österreichische Boarder-Team stand im ersten Teambewerb der laufenden Weltcupsaison mit einem großen Aufgebot von fünf Paarungen am Start. Und einmal mehr zeigte sich, wie sehr den Athleten des Gastgeberlandes der Buchebenhang am Fuße des Stubnerkogels liegt. Sie konnten den gestrigen Schwung optimal in den zweiten Renntag mitnehmen, demonstrierten erneut ihre Stärke in Bad Gastein und beendeten den Heimweltcup mit einem Sieg und einem vierten Platz im Mixed-Teambewerb.

FIS Snowboard Weltcup Bad Gastein: Perfektes Fluchtlichtspektakel

17.01.2024

Snowboard Action Bad Gastein (c) KTVB Bad Gastein Hutter
Snowboard Action Bad Gastein

Im fesselnden Flutlichtfinale des Einzel-Parallelslaloms lieferte sich die internationale Snowboard-Elite packende Duelle am Buchebenhang in Bad Gastein. Das österreichische Team setzte schon am Eröffnungstag eindrucksvolle Zeichen und legte mit zwei zweiten und einem dritten Platz vor. Die Kärntnerin Sabine Schöffmann und der Steirer Arvid Auner belegten jeweils Rang zwei, während ihr Teamkollege Fabian Obmann auf den dritten Platz fuhr.

Perfekte Piste, insgesamt sechs Athleten im K.o.-Finale und schließlich drei von sechs möglichen Podestplätzen: Der für das Flutlichtfinale hell erleuchtete Kurs am Fuße des Stubnerkogels bot erneut die ideale Bühne für ein österreichisches Sequel der Snowboard Heimweltcup-Podestserie. 

Hahnenkamm 2024: Die späte Gams für Hansi Hinterseer

16.01.2024

Hansi Hinterseer und Michael Huber (c) Christian Leopold Neumayr ServusTV.
Hansi Hinterseer und Michael Huber

Pünktlich zum Auftakt der Rennwoche in Kitzbühel gab´s auf ServusTV wieder die richtige Einstimmung für den Klassiker – mit allen Stars die dazu gehören. Die Gäste: Lucas Braathen, Marco Odermatt, Dominik Paris, Linus Strasser, Stefan Babinsky, Hansi Hinterseer, Melissa Naschenweng und Dr. Michael Huber. Und dieses Mal mit einer riesen Überraschung für Hansi Hinterseer:

Die Ski Legende plauderte wie so oft über die gute alte Zeit in Kitz und die Sendung steuerte schon auf das Ende zu. Da kam die große Überraschung von Michael Huber, OK-Chef der Hahnenkamm-Rennen und Präsident des Kitzbüheler Ski Clubs:

Unter seiner Jacke zog er eine Gamstrophäe hervor um sie Hansi Hinterseer in die Hände zu drücken, Der Grund: Als Hansi Hintersee vor 50 Jahren der unvergessene Heimsieg auf dem Ganslernhang glückte, gabs „nur“ einen Pokal als Trophäe. Anders als bei den Abfahrern wo Roland Collombin für seinen Sieg schon eine Gams einstreifen durfte.

FIS Skiflug Weltmeisterschaften Kulm 2024: Neues Athletendorf fertiggestellt

16.01.2024

Andreas Goldberger und WM-Projektleiter Christoph Prüller (c) OK KULM
Andreas Goldberger und WM-Projektleiter Christoph Prüller

Skiflug-Events in Bad Mitterndorf stellen die Verantwortlichen des Österreichischen Skiverbandes und des lokalen Organisationsteams, gerade was die Infrastruktur betrifft, immer wieder vor große logistische Herausforderungen. Umso erfreulicher ist, dass der Bund und das Land Steiermark im Zuge der sechsten Skiflug-WM im Ausseerland gemeinsam mit dem Skiverband an einem Strang ziehen, um den Kulm fit für die Zukunft zu machen.

So konnten sich Bund, Land und ÖSV im Vorfeld der Int. Titelkämpfe auf ein gemeinsames Infrastrukturprogramm einigen. Zentraler Punkt dieses Maßnahmenpakets war ein neues Athletendorf, welches vor kurzem fertiggestellt werden konnte. „Dieses ganzjährig nutzbare Gebäude wurde in nachhaltiger Bauweise errichtet und gewährt uns die notwendige Flexibilität, um die vielen Herausforderungen rund um eine Skiflug-Veranstaltung noch besser bewältigen zu können“, so WM-Projektleiter Christoph Prüller

Hermann Maier Star Challenge 2024

16.01.2024

Star Challenge Flachau 2024 (c) wildbild Ski Weltcup Flachau
Star Challenge Flachau 2024

Musik und Sport vereint: Die Hermann Maier Star Challenge 2024 auf der selektiven Weltcupstrecke bot Spannung, Promis und Wohltätigkeit

Sportlich, aber auch musikalisch ging es bei der diesjährigen Hermann Maier Star Challenge auf der rennfertigen Hermann Maier FIS Weltcupstrecke in Flachau so richtig zur Sache. Eröffnet wurde das Event auf der Hermann Maier FIS Weltcupstrecke von der Live-Band „Brass Brachial“, bevor sich Promis und Legenden auf der anspruchsvollen Piste um Ruhm, Ehre und insgesamt € 30.000 Euro für den guten Zweck battelten.