RSS:

6:1-Erfolg der Eisbullen Red Bulls gegen die Caps

22.02.2024

Vienna Capitals (c) maic
Eisbullen fertigen Caps ab

Der EC Red Bull Salzburg setzte sich im letzten Heimspiel des win2day ICE Hockey League-Grunddurchgangs gegen die spusu Vienna Capitals klar mit 6:1 durch und fixierte damit den ersten Saisonerfolg gegen die Hauptstädter. Nach ausgeglichenem Beginn wurden die Red Bulls mehr und mehr spielbestimmend und freuten sich schließlich vor knapp 3.000 Zuschauern mit sechs verschiedenen Torschützen über den Sieg. Die Red Bulls haben zudem das heutige Spiel in speziell designten Jerseys bestritten, die nun zu Gunsten von Wings for Life für 250 EUR pro Jersey verkauft werden.

EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals 6:1 (2:0, 2:0, 2:1)

 

Das letzte Spiel der Red Bulls im Grunddurchgang

Fr, 23.02.24 | 19:15 | HC Pustertal Wölfe - EC Red Bull Salzburg

 

 

Großer Wings for Life-Spieltag der Red Bulls

21.02.2024

Im letzten Heimspiel des win2day ICE Hockey League-Grunddurchgangs trifft der EC Red Bull Salzburg heute Mittwoch, auf die spusu Vienna Capitals (19:15 Uhr, Livestream). Die Red Bulls peilen gegen die Wiener den ersten Saisonsieg an und wollen unbedingt voll punkten, um noch die Chance auf den zweiten Tabellenplatz zu wahren.

Das Spiel gegen die Vienna Capitals ist zugleich der Salzburger Wings for Life-Spieltag. Die Mannschaft spielt mit extra dafür designten Jerseys, die anschließend in den Verkauf gehen. Die Einnahmen gehen zu 100% an Wings for Life, der Stiftung für Rückenmarksforschung.

Ein Spiel ganz im Zeichen von Wings for Life

Einmal im Jahr bestreiten die Red Bulls ein Grunddurchgangsspiel im Zeichen von Wings for Life und wollen damit die Stiftung für Rückenmarksforschung in den öffentlichen Fokus rücken. Dazu tragen sie vom Künstler Kowalski speziell entworfene und gefertigte Jerseys, die nur an diesem Spieltag – Mittwoch gegen Wien – getragen und anschließend für den guten Zweck verkauft werden.

Jedes Teil kostet 250 EUR, die Einnahmen gehen zu 100% an Wings for Life. Nach Spielende können Interessierte ein E-Mail mit bis zu drei Wunschjerseys an wingsforlife@redbulls.com schicken, der Zuschlag erfolgt in der Reihenfolge des Einlangens der E-Mails. Fans, die ein Jersey zugesagt bekommen, werden per E-Mail informiert und erhalten dabei auch die Zahlungsmodalitäten.

Mario Huber zum Wings for Life-Spiel

Es ist sehr speziell, dass wir mit diesem Spieltag einen kleinen Beitrag für die Stiftung für Rückenmarksforschung leisten können. Das freut uns sehr und jeder wird morgen nochmal extra motiviert sein, eine gute Partie zu zeigen.“

Ausgangslage vor dem Spiel

Zwei Runden vor Ende des Grunddurchgangs halten die Red Bulls auf dem zweiten Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten Hydro Fehérvár AV19. Die Red Bulls wollen in den verbleibenden zwei Spielen unbedingt voll punkten, um mit ein bisschen Glück, sprich Schützenhilfe anderer Clubs, die Ungarn noch einzufangen bzw. zu überholen und sich damit den zweiten CHL-Startplatz der ICE Hockey League der nächsten Saison zu sichern. Und die Red Bulls brennen auf den ersten Saisonsieg gegen die Wiener, die ihnen bislang in allen drei Spielen den Sieg weggeschnappt haben.

Für die Vienna Capitals geht es in sportlichem Sinne um nichts mehr, da sie keine Chance mehr haben, noch einen Pre-Playoff-Platz zu erreichen. Nichtsdestotrotz werden sie in Salzburg alles daransetzen, gegen die Red Bulls auch im vierten Saisonvergleich zu gewinnen. Besonders motiviert dürfte Verteidiger Dominique Heinrich in die Partie gehen, der im letzten Sommer von Salzburg nach Wien gewechselt hat und nun erstmals mit den Capitals in seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt.

 

Bilderbuchkarriere: IMLAUER feiert 25-Jahre-Jubiläum

20.02.2024

Georg, Ingrid, Lisa und Thomas Imlauer (c) Neumayr
Georg, Ingrid, Lisa und Thomas Imlauer

Im Jahr 1999 haben sich Georg Imlauer und seine Frau Ingrid selbstständig gemacht – mit einem überschaubaren Startkapital, aber viel Mut und Idealismus im Gepäck. Heute gehören Hotels in Salzburg, Wien und der Steiermark zur IMLAUER-Gruppe. Diese beschäftigt rund 480 Mitarbeiter – mit denen jetzt das 25-jährige Jubiläum gefeiert wurde. 

Das Jubiläum mit den Mitarbeitern zu feiern, war für Familie Imlauer eine Selbstverständlichkeit. Viele sind seit Jahren im Unternehmen und konnten auch während der Pandemie gehalten werden. „Unsere Mitarbeiter sind entscheidend für unseren Erfolg – sie gehören zu unserer Familie und das zeigen wir auch im persönlichen Umgang mit ihnen”, sagt Georg Imlauer.

Der Unternehmer beschäftigt österreichweit rund 480 Mitarbeiter. Die Imlauer-Gruppe umfasst in Salzburg die Hotels IMLAUER & Bräu und IMLAUER Hotel Pitter sowie das Hotel am Mirabellplatz, in Wien die Hotels IMLAUER & Nestroy und im steirischen Ennstal das IMLAUER Hotel Schloss Pichlarn.

 

Heimerfolg der Red Bulls gegen Feldkirch mit Doppelpack und Shutout

19.02.2024

Drake Ko Rymscha (EC RBS) und Nick Pastujov (Pioneers) (c) GEPA Karpaviciute.
Drake Ko Rymscha (EC RBS) und Nick Pastujov (Pioneers)

In der win2day ICE Hockey League setzten sich am Sonntag alle sechs Heimteams durch. Während Salzburg-Goalie Atte Tolvanen sein erstes Saison-Shutout feierte, lieferte Tabellenführer EC-KAC die nächste Gala ab. Zudem feierten der HCB Südtirol Alperia, die Steinbach Black Wings Linz, der HC TIWAG Innsbruck und der HC Pustertal wichtige Siege im Rennen um die Top-6.

Red Bulls rücken an Platz zwei heran

Der EC Red Bull Salzburg feierte im Heimspiel gegen die BEMER Pioneers Vorarlberg einen klaren 4:0-Erfolg. In seiner 900. Ligapartie brachte Kapitän Thomas Raffl den amtierenden Meister im Powerplay früh in Führung. Die Red Bulls zeigten in der fast vollen Eisarena ein komplettes Spiel, das Atte Tolvanen mit seinem ersten Shutout der Saison krönte. Drake Rymsha netzte zweimal ein, dazu erzielte Cameron Schilling seinen Premierentreffer im Salzburg-Trikot. Der auf Rang drei befindliche amtierende Meister kam damit auf zwei Punkte an Fehervar heran.

  

win2day ICE Hockey League

EC Red Bull Salzburg – BEMER Pioneers Vorarlberg 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)

Tore:

1:0 | 04:10 | Thomas Raffl | PP

2:0 | 21:14 | Drake Rymsha

3:0 | 35:19 | Cameron Schilling

4:0 | 39:18 | Drake Rymsha

Zuschauer: 3.114

 

Die verbleibenden Spiele im Grunddurchgang der Red Bulls

Mi, 21.02.24 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg - spusu Vienna Capitals  

Fr, 23.02.24 | 19:15 | HC Pustertal Wölfe - EC Red Bull Salzburg

FC Red Bull Salzburg: Pflicht-Revanche gegen Blau-Weiß Linz

16.02.2024

Oscar Gloukh (c) Jasmin Walter FC Red Bull Salzburg
Oscar Gloukh

In der 19. Runde der ADMIRAL Bundesliga geht es für den FC Red Bull Salzburg, wie schon zum Frühjahrsstart im Cup, erneut nach Linz, wo es zum Duell mit dem Aufsteiger FC Blau-Weiß Linz im Hofmann Personal Stadion kommt. Dieses Match am Samstag, den 17. Februar 2024 beginnt um 17:00 Uhr und wird von Schiedsrichter Alan Kijas geleitet.

Der FC Red Bull Salzburg ist seit 24 Bundesliga-Auswärtsspielen ungeschlagen und stellt damit einen neuen Bundesliga-Rekord auf. Zuvor war Wacker Innsbruck die Mannschaft mit der längsten Serie an Gastspielen ohne Niederlage.

Der Serienmeister blieb in zehn der ersten 18 Meisterschaftsmatches ohne Gegentore – seit der Saison 2005/06 nie häufiger zum Vergleichszeitpunkt einer BL-Saison (zuvor 2005, 2006 und 2022 auch je 10). In elf der ersten 19 BL-Spiele blieb der FC Red Bull Salzburg 2006/07 und 2022/23 ohne Gegentor. 

Das Team von Trainer Gerhard Struber erzielte in dieser Bundesliga-Saison neun Kopfballtore und damit bereits jetzt mehr als in der gesamten Vorsaison (7).

Parachute-Ski Weltcup in St. Johann: Punktejagd mit Fallschirm und Ski

15.02.2024

Graser (c) Para Ski WC St. Johann.jp
Para Ski WC St. Johann

Von 15. bis 17. März 2024 geht es für rund 40 Athleten aus 5 Nationen darum, skifahrend und fallschirmspringend wichtige Weltcuppunkte in St. Johann im Skigebiet Snow Space Salzburg zu erkämpfen. Sie treten in der Kombinationssportart aus alpinem Riesentorlauf nach FIS-Reglement und Fallschirm Zielsprung, dem sogenannten (vormals Para-Ski) Parachute-Ski, gegeneinander an. Neben starken internationalen Teams ist der Gastgeberverein HSV Red Bull Salzburg auch heuer wieder einer der heißesten Anwärter auf die begehrten Titel im Einzel- und Teambewerb.

Wenn nicht nur auf der Rennpiste des Skigebietes Snow Space Salzburg um Hundertstel gekämpft wird, sondern auch der Himmel über dem Skigebiet zum Schauplatz spannender Fights wird, ist wieder die internationale Elite der weltbesten Fallschirmspringer zu Gast in St. Johann in Salzburg.

Valentinstag: Babynamen Valentin und Valentina immer beliebter

14.02.2024

Valentinstag (c) Land Salzburg Grafik
Besonderer Tag ...

Egal, ob frisch verliebt oder jahrzehntelang verheiratet, der Valentinstag ist immer etwas Besonderes. Auch der Name erfreut sich seit den 2000er einer immer größeren Beliebtheit, Valentin und Valentina liegen voll im Trend.

Der 14. Februar ist nicht nur der Tag der Liebe, sondern viele  Salzburger mit diesem Namen dürfen auch Namenstag feiern. „Valentinas wurden bis 1990 nur vereinzelt geboren. Allerdings ab 2010 ging die Kurve hier steil nach oben. 2022 schaffte es der Name mit 47 Nennungen auf Platz zwei, nur geschlagen vom Namen Anna. Valentin für Buben wird deutlich weniger oft vergeben. In den vergangenen Jahren waren es im Schnitt rund 30 Buben pro Jahr, die Valentin genannt wurden“, weiß Gernot Filipp von der Landesstatistik.

Faschingskrapfen & Co: Mangelnde Transparenz bei Zutaten

13.02.2024

Krapfentradition (c) Land schafft Leben
Krapfen aber was ist wirklich drin?

Am Faschingsdienstag erreicht der Konsum von Krapfen in Österreich seinen Höhepunkt. Da sie als verarbeitetes Lebensmittel gelten, muss die Herkunft ihrer Zutaten nicht angegeben werden.

Egal, ob mit Marille, Nougat oder Vanille gefüllt – ein Krapfen zählt zur Gruppe der verarbeiteten Lebensmittel. Das bedeutet, dass die Herkunft seiner Zutaten nicht verpflichtend angegeben werden muss. Beim Einkauf ist somit unklar, woher Mehl, Eier, Zucker und Co. im Krapfen stammen und wie sie produziert worden sind. Das mache eine bewusste Kaufentscheidung unmöglich, sagt Maria Fanninger, Gründerin von Land schafft Leben:

„Bei Lebensmitteln wie frischen Eiern ist auf den ersten Blick klar, woher sie stammen und wie die Tiere gehalten worden sind. Bei verarbeiteten Lebensmitteln ist das nicht der Fall. Da kann es sogar passieren, dass sich ein Käfigei im Faschingskrapfen versteckt – und das, ohne dass man es weiß. Hier auf freiwillige Angaben über die Herkunft der Zutaten zu achten, zahlt sich also aus. Sonst legt man sich vielleicht etwas ins Wagerl, das man eigentlich gar nicht möchte.“ 

`Bauen+Wohnen´ 2024: Sanieren statt Neubau der neue Trend

12.02.2024

Bauen und Wohnen 2024 (c) maic
Bauen und Wohnen 2024

22.524 Besucher an den vier Tagen im Messezentrum Salzburg – das ist die wirtschaftliche Bilanz von RX Austria, dem Veranstalterder „Bauen+Wohnen 2024“ in Salzburg.

Die diesjährige `Bauen+Wohnen´ hat bewiesen, dass das Format Messe nach wie vor ein wichtiges Marketinginstrument ist, bei dem Geschäftskontakte geknüpft werden. Für Besucher ist die `Bauen+Wohnen´ weiterhin eine wichtige Plattform, um sich zu informieren und vertrauenswürdige Partner für ihr Projekt zu finden. Trotz aktuell schwieriger Marktlage war der Wunsch von Ausstellern und Besuchern klar, das Format auch im folgenden Jahr weiterzuführen. Die nächste „Bauen+Wohnen“ findet vom 6.-9. Februar 2025 im Messezentrum Salzburg statt.

„Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und auch der demografische Wandel verändern die Art, wie wir bauen, wohnen und leben. Die Messe hat dazu neue Konzepte und innovative Lösungen gezeigt und deutlich gemacht, wie groß der Bedarf an kompetenter Beratung zu diesen Themen ist“, so Mag. Ivo Sklenitzka, CEO von RX Austria, dem Veranstalter der Messe.

„Die `Bauen+Wohnen´ Salzburg 2024 hat ein umfangreiches Abbild des Marktes gezeigt. Trotz der widrigen Marktbedingungen, denen sich viele Unternehmen ausgesetzt sehen, war Aufbruchsstimmung unter den Ausstellern zu spüren“, ergänzt Barbara Riedl, Event Director und Hauptverantwortliche der Messe.

FC Red Bull Salzburg: Nur ein Pünktchen zum Auftakt gegen Graz

09.02.2024

Actionreiches Heimspiel (c) maic
Actionreiches Heimspiel

Es war die befürchtet schwere Partie für den FC Red Bull zum Auftakt der entscheidenden Frühjahrsrunde: Salzburg und Sturm Graz – das Duell auf Augenhöhe geht in die Verlängerung! Im Schlagerspiel der ADMIRAL Bundesliga gelingt es Salzburg nicht, die Steirer punktelos nach Hause zu schicken. Für Salzburgs Serienmeister reicht es am Ende nur für ein hart umkämpftes 1:1-Unentschieden. Die Steirer haben damit einmal mehr gezeigt, dass die Titelverteidigung für den Serienmeister heuer sicher keine leichte Sache wird.

Petar Ratkov brachte die Hausherren bereits in der 15. Minute in Führung und die Elf von Salzburg-Coach Struber präsentierte sich durchwegs überlegen. Der Stürmer verwandelt den Eckball von Maurits Kjaergaard per Kopf zum 1:0. Andreas Ulmer (24.) und Oscar Gloukh (43.) haben weitere Treffer für die Salzburger am Fuß, können allerdings ihre Chancen nicht verwerten. Zum Erfolgserlebnis fehlen den Salzburgern genau zehn Spielminuten. Otar Kiteishvili bringt die Gäste aus Graz per Kopf in der 80. Minute mit dem Treffer zum 1:1 wieder ins Spiel. Zum Sieg reicht es nicht – es bleibt bei der Punkteteilung für die beiden Spitzenteams der Liga. Im Duell um den Meistertitel bleibt es also weiterhin eng – getreu dem Motto: Alles ist möglich.

 

Saisonauftakt: Das Duell der Top-Teams der Bundesliga

09.02.2024

Starklar für den Saionsauftakt (c) maic
Startklar für den Anpfiff

Mit einem echten Kracher erfolgt der Frühjahrsstart der ADMIRAL Bundesliga: Tabellenführer FC Red Bull Salzburg empfängt am Freitag, den 09. Februar 2024 ab 20:30 Uhr den SK Puntigamer Sturm Graz, den Zweitplatzieren. Die Begegnung in der Red Bull Arena wird von Schiedsrichter Harald Lechner geleitet.

Zum 15. Mal treffen der FC Red Bull Salzburg und Sturm Graz als Führungsduo in einem Spiel der Österreichischen Fußball-Bundesliga aufeinander. Die Roten Bullen gewannen acht dieser Duelle, bei Sturm waren es drei Siege bei drei Remis.

Der Serienmeister überwinterte zum sechsten Mal in Folge als Tabellenführer – das gelang in 50 Jahren Bundesliga-Historie zuvor noch keiner Mannschaft.

Die Roten Bullen gewannen in der ADMIRAL Bundesliga die vergangenen drei Freitagsspiele (gegen Sturm, Rapid und Austria Wien). 

Aus einer Brieffreundschaft wurden 74 Ehejahre

07.02.2024

Hochzeitsfoto (c) Privat Rotes Kreuz Salzburg.
Geschichten die das Leben schreibt ...

Paula und Rudolf leben seit 1,5 Jahren im Rotkreuz-Seniorenwohnhaus Puch und genießen dort ihren wohlverdienten Lebensabend. Im Herbst werden sie gemeinsam ihre Kronjuwelen-Hochzeit, ihren 75. Hochzeitstag feiern. In einem Gespräch berichteten die Beiden, wie sie sich kennenlernten und wie sie es geschafft haben, eine so lange und glückliche Ehe zu führen.

„Sie freuen sich schon den ganzen Tag auf das Gespräch“, erzählt Christian Präauer, Haus- und Pflegedienstleiter des Seniorenwohnhauses Puch, am Weg zu den miteinander verbundenen Zimmern von Paula (97) und Rudolf (96). Diese Freude zeigt sich von Beginn an. Nachdem sie es sich Beide gemütlich gemacht haben, beginnen sie aus ihrem Leben zu erzählen.

„Fand ihn eigentlich ganz fesch“

Paula erzählt, wie sie 1945 kurz nach Kriegsende auf der Rückreise nach Graz am Bahnhof Hallein Pause machte. Dabei entdeckte sie einen jungen, dunkelhaarigen Schalterbeamten, den sie „eigentlich ganz fesch“ fand, wie sie mit einem Lächeln erzählt. Auch Rudolf war sie aufgefallen, doch dabei blieb es an diesem Tag dann auch.

 

Saalbach 2025: 365-Tage-Countdown gestartet

05.02.2024

In einem Jahr wird der Startschuss für die FIS Alpine Ski Weltmeisterschaften 2025 in Saalbach fallen. Von 4. bis 16. Februar 2025 fahren die weltbesten Skifahrer in elf Entscheidungen um die begehrten WM-Medaillen. Die Damen eröffnen die Wettkämpfe mit dem ersten Abfahrtstraining am legendären 12er Kogel in Hinterglemm. 

Um den Countdown für dieses einmalige Ereignis einzuläuten und den Beginn des Ticketvorverkaufs gebührend anzukündigen, fand am vergangenen Wochenende eine besondere Veranstaltung statt.

Weitere Informationen: www.saalbach2025.com

 

Red Bulls feiern Torfestival gegen geschwächte Grazer

02.02.2024

Graz99ers (c) maic
Grazer chancenlos

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der win2day ICE Hockey League gegen die Moser Medical Graz99ers klar mit 9:1 und ließ im Spiel gegen das Tabellenschlusslicht nichts anbrennen. Die dezimierten Steirer sorgten im ersten Abschnitt noch für gefährliche Entlastungsangriffe, doch mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Red Bulls die Partie zur Gänze – Drake Rymsha feierte einen Hattrick – und wurden damit der Favoritenrolle vollauf gerecht. In der Tabelle bleiben sie den zweitplatzierten Ungarn mit fünf Punkten Rückstand auf den Fersen.win2day ICE Hockey League

EC Red Bull Salzburg – Moser Medical Graz99ers 9:1 (2:1, 3:0, 4:0)

 

Die nächsten Spiele der Red Bulls

So, 04.02.24 | 17:30 | Migross Supermercato Asiago Hockey - EC Red Bull Salzburg

Fr, 16.02.24 | 19:15 | HK SZ Olimpija - EC Red Bull Salzburg

So, 18.02.24 | 15:00 | EC Red Bull Salzburg - BEMER Pioneers Vorarlberg

„BAUEN+WOHNEN“ SALZBURG 2024: Pflichttermin für Häuslbauer und Einrichter

02.02.2024

Bauen und Wohnen (c) maic
Messe für Bau- und Wohnprofis

Das Messezentrum Salzburg ist wieder startklar für das erste Highlight des Jahres: Vom 8. bis 11. Februar zeigt die größte Baumesse Westösterreichs die neuesten Trends und Möglichkeiten in den Bereichen Bau, Renovierung, Sanierung, Finanzierung und Energie. Die rund 300 Aussteller und Marken decken alle Bauphasen – von der Planung bis hin zur Einrichtung und Sanierung – ab.

Die diesjährige „Bauen+Wohnen” Salzburg steht ganz im Zeichen einer nachhaltigen und energieeffizienten Zukunft. Ein zentrales Thema, das die Aussteller und Besucher gleichermaßen begeistert, ist der verantwortungsbewusste Umgang mit Energie.

 

Datum: 8.-11. Februar 2024

Öffnungszeiten:
Donnerstag-Samstag: 09:00-18:00 Uhr Sonntag: 09:00-17:00 Uhr

Messezentrum Salzburg